Bodenwaagen

Die Bodenwaage im Überblick

Wie der Name schon verrät, wird die Bodenwaage auf dem Boden platziert und hat in der Regel eine niedrige Bauhöhe. Das zu wiegende Gut ist daher sicher auf der Waage abgestellt. Es gibt verschiedene Einsatzmöglichkeiten für eine Bodenwaage dementsprechend sind diese unterschiedlich konzipiert. Es gibt befahrbare, freistehende und ebenerdige Waagen. Für welche Waage sich die Kunden entscheiden, liegt vor allem an den individuellen Anforderungen.

Bodenwaage mit StativAufbau einer Bodenwaage

Verschiedene Größen und diverse Hersteller bieten eine Vielfalt an Bodenwaagen die sich auf Ihre individuellen Wünsche anpassen. Um Qualität und Festigkeit zu vereinen sind die Wägebrücken in der Regel aus Edelstahl oder geriffeltem Stahlblech. Vier Wägezellen und ein separates Wägeterminal das an der Wand oder auf einem Stativ befestigt wird sind üblich, da diese auch viele Vorteile bieten. Dadurch ist es möglich, größere und sperrige Güter exakt zu wiegen ohne dass das Display verdeckt wird. Es ist wichtig die Waage ausreichend zu schützen und die maximale Tragkraft nicht zu überschreiten. Die Tragkraft einer Waage ist genauso unterschiedlich wie die Modelle selbst. Die kleineren Modelle können bis maximal 600 Kilogramm wiegen, es gibt aber auch größere Modelle die das zehnfache eines kleinen Modelles also bis zu 6000 Kilogramm wiegen können.

Die Belastungsfähigkeit ist genauso unterschiedlich wie die Größe der Wägeplatte. Es gibt Wägeplatten mit einer Maße von 80x80 Zentimetern ebenso wie welche mit einer Größe von 1,50 Meter. Die Form ist ganz auf die Wünsche angepasst, quadratisch oder rechteckig. Zu beachten ist auch, dass wenn die Anwendung dieser Waage eichpflichtig ist, die Eichung zusammen mit der Waage zu bestellen da in vielen Fällen eine nachträgliche Eichung nicht mehr gewährleistet ist. Die Lieferzeit verlängert sich dadurch allerdings auf bis zu 5 Tagen.

Einsatzbereich der Bodenwaage

Neben dem Einsatzbereich in der Logistik, dass allein die maximale Auslastung von Lkws sowie die schnelle Gewichtskontrolle von Waren und Paketen löst gibt es die Bodenwaage auch noch in der lebensmittelverarbeitenden Branche. Es ist wichtig sich vor dem Kauf im Klaren zu sein, was man wiegen möchte und wo. Für den Lebensmittel- und Nassbereich eignet sich am ehesten die Bodenwaage aus Edelstahl. Wichtig ist auch ob die Waage mit starker Verschmutzung zurecht kommen muss da für eine schnelle und effektive Reinigung eine aufklappbare Bodenwaage nützlich ist. Muss die Waage transportiert werden oder von A nach B bewegt werden, auch wenn dies nur ein schmaler Wirkungsbereich ist wäre es naheliegend wie in der Veterinärmedizin oder der Landwirtschaft eine Bodenwage mit Rollen zu kaufen.

Sollten Sie eine Beratung wünschen, Probleme bei der Bestellung haben oder Fragen zur Bodenwaage helfen wir Ihnen gerne.


Zuletzt angesehen