Briefwaage

Was ist eine Briefwaage?

Wo der Briefpreis vor 1839 noch nach der jeweiligen Entfernung des zu verschickenden Briefes festgelegt wurde, richtet sich der Preis seither nach dem Gewicht des Briefes. Dabei entscheiden bereits 20 g oder 21 g über das aufzuklebende Porto. Um das Gewicht des Briefes exakt zu ermitteln, kommt die sogenannte Briefwaage zum Einsatz. Dies geschieht heutzutage meist digital. 

fob-ns588f55df444e0Wo kommt die Briefwaage zum Einsatz?

Um das genaue Gewicht eines Briefes zu ermitteln, kommt die sogenannte Briefwaage zum Einsatz. Somit gehört die Waage zur Grundausstattung jeder Poststelle und vielen Büros. Um die korrekte Frankierung zu bestimmen muss die Briefwaage präzise genau das Gewicht des Briefes ermitteln. Ein Ziffernschritt von 1 g oder besser ist für die genaue Ermittlung des Portos unerlässlich. In Poststellen kommen ausschließlich geeichte Waagen zum Einsatz, da das Gewicht Berechnungsgrundlage für die Portokosten ist.
Für den Firmeninternen Einsatz, z.B. um zu prüfen, welche Marke auf den Umschlag geklebt werden muss, genügt auch eine nicht geeichte Waage. Alle Briefe und Pakete werden sowieso später noch mal bei der Post nachgewogen.

Zuletzt angesehen