Sartorius

Das Unternehmen Sartorius

Sartorius AG - seit 140 Jahren Spitzenleistungen durch innovative Wägetechnik

Vor rund 140 Jahren, 1870, gründete der „Universitätsmechanikus“ Florenz Sartorius im niedersächsischen Göttingen die „Feinmechanische Werkstatt F. Sartorius“ auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse. Bereits mit seiner ersten Erfindung, der kurzarmigen Analysewaage, revolutionierte er damals die Arbeit in den Forschungslaboren. Seitdem hat sich das Göttinger Unternehmen zu einem anerkannten Global Player entwickelt - immer auf der Basis von Innovation, Nachhaltigkeit und technologischer Exzellenz. 

Dazu gehört die Zusammenarbeit mit namhaften Wissenschaftlern wie Richard Zsigmondy (Nobelpreisträger Chemie 1925) und Otto Hahn (Nobelpreisträger Chemie 1944) ebenso, wie immer neue, bahnbrechende Erfindungen, wie zum Beispiel 1970 die ersten elektronischen Präzisions- und Analysewaagen. 1971 ist es die Erfindung der Nanogrammwaage, die dem Unternehmen den Weltrekord für die genaueste Messung einbringt und von der NASA zum Abwägen des ersten Mondgesteins eingesetzt wird. 

Sartorius AG - mit Laborwaagen und Industriewaagen zum Global Player

In den Folgejahrzehnten ist der internationale Siegeszug der Göttinger Erfinderschmiede für Wägetechnik unaufhaltsam: 1990 geht das Unternehmen an die Börse. Neben immer neuen Innovationen - unter anderem in den Bereichen Laborwaagen und Industriewaagen baut die Sartorius AG nun die internationale Konzernpräsenz kontinuierlich aus, ohne dabei die bewährten Erfolgsfaktoren für die langjährige Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft zu vernachlässigen, sie wurden in den Unternehmenswerten fest verankert. Damit hat die Sartorius AG eine solide Grundlage, um mit hoch motivierten Mitarbeitern weltweit immer neue, zufriedene Kunden zu generieren.

Sartorius besitzt heute firmeneigene Produktionsstätten in Europa, Amerika und Asien sowie örtliche Handels- und Vertriebsniederlassungen in über 110 Ländern weltweit. Gesamtumsatz des Unternehmens: 845,7 Millionen EUR im Jahr 2012. Das entspricht einer Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr von 15,4%, bei derzeit über 5.000 Mitarbeitern. Wobei der Schwerpunkt der Vermarktung mit 49,6% auf dem europäischen Markt liegt, gefolgt vom asiatisch-pazifischen Markt mit 24,1% und dem nordamerikanischen Markt mit 22,6%. 

Sartorius AG - als Premiumanbieter weltweit zum Erfolg der Kunden beitragen

Die Sartorius AG ist in drei Sparten gegliedert: Der Bereich „Bioprocess Solutions“, mit 56,1% des Umsatzes, hat sich auf Produktionsprozesse in der Biopharmazie spezialisiert. Der Bereich „Lab Products & Services“ erbringt mit hochpräziser und innovativer Wägetechnik für Forschungs- und Qualitätslabore 31,8% des Unternehmensumsatzes. International ist Sartorius hier der zweitgrößte Anbieter auf dem Gebiet der Laborwägetechnik. Der Fokus des Leistungsportfolios liegt auf exzellenten Laborinstrumenten, wie Laborwaagen, Laborwassergeräten und Pipetten, wie sie für die anspruchsvollen Arbeiten in der Chemie-, Pharma- und Nahrungsmittelbranche benötigt werden. 

Der Bereich „Industrial Weighing“ erwirtschaftet mit präziser Kontroll- und Wägetechnik für die Industrie 12,1% des Gesamtumsatzes. Das Portfolio umfasst modernste, hochwertige Inspektions- und Messgeräte. Das Produktspektrum reicht von Kontrollwaagen und Industriewaagen bis zu Schwerlastwägezellen und Metalldetektoren und kommt u.a. in der Grundstoff-, Nahrungsmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie zum Einsatz. Sartorius ist auf diesem Gebiet Premium-Anbieter und zählt - speziell auch bei Silos und Prozessbehältern - zu den weltweit führenden Anbietern. 

(Quelle: www.sartorius.de / Stand 10/2013)

Zuletzt angesehen